JUGOSLAWISCHER HIRTENHUND – SARPLANINAC

(Jugoslovenski Ovcarski Pas-Sarplaninac)

 

ÜBERSETZUNG: Christina Bailey. Durch den VDH überprüft.

URSPRUNG: Serbien/Makedonien.

DATUM DER PUBLIKATION DES GÜLTIGEN OFFIZIELLEN STANDARDS: 24. 11. 1970.

KLASSIFIKATION FCI: Gruppe 2 Pinscher und Schnauzer – Molossoide – Schweizer

Sennenhunde und andere Rassen. Sektion 2.2 Molossoide. (Ohne Arbeitsprüfung)

FCI Standard Nummer 41

 

KURZER GESCHICHTLICHER ABRISS: Schon seit Urzeiten wurde der Jugoslawischer Hirtenhund-Sarplaninac in den Süd-östlichen Berggegenden von Jugoslawien gezüchtet. Sein Name

stammt von den Sarplanischen Bergen, wo er auch am häufigsten vorkommt. Heute wird der Sarplaninac im ganzen Land gezüchtet. Die Rasse ist seit 1939 mit der Nr.41 unter dem Nam

en „Illirski Ovcar“ (Yllyrian Hütehund) bei der FCI registriert. Im Jahr 1957

akzeptierte die Generalversammlung der FCI einen Antrag auf

Namensänderung der Rasse zu Jugoslawischer Hirtenhund-Sarplaninac. Der Ursprung der Rasse ist noch immer umstritten. Wahrscheinlich kam sie von Asien nach Europa im Zuge der prähistor

ischen Massen-Immigration. Der Originaltyp der Rasse existiert nur noch in den Gegenden des Landes, wo intensive Rinderzucht betrieben wird und wo dieser Hund noch immer ursprüngliche Rolle als Wachhund und Beschützer der Rinderherden gegen Raubtiere ausüben kann.

 

Den FCI Standard sehen Sie im Dokumentdownload.

 

FCI, Sarplaninac, Dateidownload als PDF, unter: http://www.fci.be/Nomenclature/Standards/041g02-de.pdf (aufgerufen am 22.11.16)
041g02-de.pdf
Adobe Acrobat Dokument 379.9 KB

 

 

~ ACHTUNG: ~

 

 

Bernd Hackl Kurs: INFO:

 

-   9-16Uhr

 

-   KEINE Anmeldung notwendig

 

-   Reiner Reitkurs, keine Vorführung o.ä.

 

- Eintritt frei, kein Anspruch auf Sitzplatz, uneingeschränkte Sicht

 

 

 

~~ KURSPLANUNG 2019 AKTUELL ~~

 

 

 

 

 Home of: